Auftritte

16. Familienkonzert Jugendsinfonieorchester

35 Jahre Kreismusikschule

Kinderfest Cochem 26.04.2015

 

Erstmals präsentierte sich die Kreismusikschule, heuer 35 Jahre alt, auf dem schon traditionellen Kinderfest in Cochem. Aufführungen in 2 musikalischen Blocks zeigten eine große Bandbreite des Angebotes. Instrumentalschüler und Lehrkräfte boten ein buntes Programm aus unterschiedlichen Musik- und Stilrichtungen. Aber auch eine Vielzahl von Instrumenten war auf der Bühne am Endertplatz zu sehen und zu hören.

 

 

Den ersten Block eröffnete ein Trio mit 2 Blockflöten und einer Gitarre unter der Leitung von Annemarie Taßler. Hiernach überzeugten Anna Steffens mit einem Klavierbeitrag ebenso wie Louisa Klug mit 3 Gitarrenstücken. Bernadette Groß und Iwo Iwanov, Lehrkräfte für Gitarre, hatten 2 Stücke von Leslie Searle ausgewählt.

 

„Kuckuck ruft´s aus dem Wald“ erklang es von einem extra für die Veranstaltung  zusammengestellten Trio unter der Leitung von Bernadette Sekeyra. Das aufmerksame Publikum hörte mit Freude zu, als die 3 jungen Musikerinnen - Jana Klarinette, Sarah Querflöte und Hannah Saxophon - spielten.

 

Den Abschluss des ersten Teils des Bühnenprogramms bestritten unsere Kleinsten aus der Musikalischen Früherziehung und dem Vorinstrumentalunterricht. Eine Schar quicklebendiger Mädchen und Jungen präsentierten mit Tanz und Gesang ein Frühlings-Quodlibet, einstudiert von unseren beiden Dozentinnen Anne Buss und Marie Theres Lang.

 

Fabian Altmann am Klavier eröffnete am frühen Nachmittag den zweiten Bühnenauftritt der Kreismusikschule. Jannik Heimes auf der Posaune und Kai Fischer auf der Trompete spielten dann im Duo flotte amerikanische Gospel Songs.

 

Gekonnt präsentierte Emma Dohr, Preisträgerin des Landeswettbewerbs „Jugend musiziert“, auf ihrem Altsaxofon den Titel „In the Mood“ von Glenn Miller. Von Peter Krause, ebenfalls „Jugend musiziert“-Preisträger, hörten wir auf der Gitarre Stücke aus seinem Wettbewerbsprogramm.

 

Von Enrico Leusch professionell gespielt auf dem Saxofon erklangen die Titel „Heal the World“ und „Let it go“, Zum Abschluss begeisterte die Band „Noiseraid“ mit ihren selbst komponierten und gecoverten Stücken das Publikum auf dem Endertplatz.

Die Kreismusikschule überzeugte beim Kinderfest in Cochem mit einem abwechslungsreiches Programm Jung und Alt.

Die Kreismusikschule auf dem Cochemer Kinderfest

Die Kreismusikschule präsentiert sich am 26.04.2015 auf der Bühne am Endertplatz im Rahmen des Cochemer Kinderfestes. Hier erwartet Sie/ Euch ein buntes Musikprogramm der Schüler und Ensembles der KMS um 11.30 Uhr und 14.00 Uhr.


Adventskonzert in der Pfarrkirche St. Aldegund

Seit fast 25 Jahren findet am 2. Adventsonntag in der St. Aldegunder Pfarrkirche ein Adventskonzert statt.  Stets kommen die Sänger und Musiker aus unserer Region an Mosel, aus Eifel und Hunsrück.

Das diesjährige Adventskonzert startete mit Bach-Werken, gespielt vom Gitarren-Duo Bernd Bömer und Ivo Ivanov, beide Musiklehrer an der Kreismusikschule Cochem-Zell.

 

Stimmgewaltig eröffnete der Männergesangverein  Ediger 1871 e.V. mit seinem Dirigenten Josef Daniels den gesanglichen Teil des Konzerts mit dem „Gegrüßet seist Du Maria“, komponiert vom Dirigenten Josef Daniels.

 

Das Violin-Quartett der Kreismusikschule Cochem-Zell unter Leitung von Maria Oettmeier erfreute zunächst mit Werken von Palestrina, Praetorius und Bach und später mit bekannten Stücken von Türk und Gounod.

Insgesamt zwanzig Programmpunkte  der Sänger und Musiker erfreuten die Konzertbesucher, die sich mit viel Beifall bedankten.

 

---------------------------------------------------------------------------------------------------

Die Kreismusikschule im „Moselrausch“

Kultur, Kunst, Bildung, das war das Motto unter das Birgit Theresa Koch die Eröffnung ihres Seminar - und Veranstaltungsraums „Moselrausch“ in Zell gestellt hat. Teil  der Eröffnungsveranstaltung bildete ein Konzert  der Kreismusikschule Cochem - Zell.

Zu Beginn wies Bernd Bömer, der zusammen mit Maria Oettmeier und Elisabeth Friesenhahn die Betreuung  dieses Konzerts übernommen hatte, darauf hin, wie sehr Musizieren das Motto „Kultur, Kunst, Bildung“ verkörpere, und dass die Kreismusikschule, die Spaß am Instrument mit qualitativ hochwertigem Unterricht verbinde, eine Kultur- und Bildungseinrichtung par exellence sei.

Maike Bauer, (Klavier), Enrico Leusch, (Saxophon), Helena Bossong, Victoria Dahmke,  Marissa Flick, Liesa Mesenich, Andrea  Schinnen, Hanna Schulte, (alle Violine), Sascha Kollbach, Peter Krause, Massimo Spanu, (alle Gitarre), Alexander Naumann (E-Gitarre)  und Leon Steffes-lay (Drums) präsentierten solistisch oder im Ensemble  einen Querschnitt durch die verschiedenen Musikstile, von der Renaissance über Klassik bis zum Pop:  europäische Volkslieder,  Filmmusik  Heavy Metal, Eigenkompositionen. Das abwechslungsreiches Programm, das einen guten Einblick in die musikpädagogische Arbeit der Kreismusikschule bot, stieß auf großes Interesse. Die Zuhörer, etwa hundert an der Zahl, zeigten sich beeindruckt von Leistungsniveau und Bandbreite.

 

Weitere Beiträge...