Auftritte

Waldkonzert

Tag der offenen Tür 2017

Beim Kinderfest spielt die Musik

Zum zweiten Mal präsentiert sich die Kreismusikschule Cochem-Zell auf dem Kinderfest in Cochem am 24.04.2016.

 

Den Auftakt übernehmen die Kleinsten aus der Musikalischen Früherziehung. Um 15.00 Uhr zeigen sie dem Publikum, was sie schon alles gelernt haben.

 

Weiter geht es dann mit einem abwechslungsreichen Programm, in dem Schülerinnen und Schüler der KMS einen Einblick in die Bandbreite des Angebotes der KMS geben. Es wird ein facettenreiches Programm mit Beiträgen aus den verschiedenen Musikgenres geboten.

 

Die Nachwuchsband „Noiseraid“ beschließt mit einem ansprechenden Programm von eigenen und gecoverten Titeln den musikalischen Rahmen der KMS.

Soiree-Konzert der Kreismusikschule

Zu einer Soiree hatte die Kreismusikschule anlässlich ihres 35jährigen Bestehens ins Schlossberg-Forum in Cochem eingeladen. Im Mittelpunkt dieses Konzertes stand wenig bekannte und selten zu hörende Musik aus Barock und Moderne. Lotte Backes, Alfonso Moreno (alias Robert Brojer), Anton Stingl...: Namen, die dem interessierten Publikum gänzlich unbekannt waren. Elisabeth Friesenhahn, Klavier und Bernd Bömer, Gitarre erläuterten die einzelnen Kompositionen, darunter einige wahre Preziosen wie etwa die Klavierkomposition „Prometheus meets Purcell“ von Vivienne Olive oder Hans Haugs „Alba“ für Gitarre solo, und kombinierten sie mit Texten von Wolfgang Rihm und Peter Handke und Gedichten von Mascha Kaleko und Jens Wagner.

Reizvolle Paarungen von barocker mit moderner Musik - Jan Pieterzoon Sweelincks „Toccata“ und Ruth Schonthals „Toccata und Arietta“ oder David Kellners „Fantasia a-moll“ und Carlos Santanas „Europa“- zeigten musikgeschichtliche Zusammenhänge und Unterschiede auf. Musik von Johann Sebastian Bach bildete den Abschluss dieses anspruchsvollen und zugleich unterhaltenden Abends.

Soiree zum 35-jährigen Bestehen

Weitere Beiträge...